Quarantäne- oder Aufzuchthöhle

Quaratäne- oder Aufzuchthöhle

Diese einfach herzustellende Höhle wird ganz einfach nach der Papmache-Methode hergestellt. Da die Materialkosten sehr gering sind, verwende ich sie als Quarantäne- oder Aufzuchtshöhle. Nach Gebrauch ist sie auch einfach zu entsorgen.
ein Bild

Material:

Toilettenpapier
Schüssel mit Wasser
Farbigen Luftballon

Herstellung:
Den Luftballon aufblasen, so dass er die Größe bekommt, die später die Höhle haben soll. Damit er nicht wegrollt, habe ich den Luftballon in eine Schüssel gesetzt.

Nun das Toilettenpapier in einzelne Blätter reisen und kurz ins Wasser eintauchen oder mit einem Pinsel befeuchten. Diese feuchten Blätter legt man auf den Luftballon. Den Luftballon zur Hälfte mit nassem Toilettenpapier bedecken. An der Seite des Verschluss des Luftballons lässt man die Öffnung für die Höhle frei. Mehrere Schichten Toilettenpapier auftragen. Die Farbe des Luftballon soll nicht mehr durchscheinen.
ein Bild
Nun gut durchtrocknen lassen. Das kann je nach Raumtemperatur schon 2-3 Tage dauern. Dann erst den Luftballon entfernen. Nochmals ca 1 Tag trocknen lassen, damit auch die Innenseite der Höhle trocknen kann. Wer möchte kann sie noch mit Farbe anmalen oder mit Fließenkleber etwas stabiler machen.

Buchempfehlungen
 
Werbung
 
 

Awards
 

 
Es waren schon 155455 Besucherhier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=